Logo
Kontakt

E-Mail: info(at)studio1.de
Telefon: 03606 67960
Fax: 03606 6796 20

Kontakt­                   ­Newsletter

Support

Supportanfrage stellen im: 

IT Service Desk

Profitipp: Offline-Werbemittel – Marketing zum Anfassen

12Aug2020
Studio1® Eventplanung: 25 Jahre Eichsfeldwerke; Glühbirnendrinks

Was sind Werbemittel?

Werbemittel sind sicht- oder greifbare Ausdrucksformen von Werbebotschaften. Sie werden über einen Werbeträger (eine E-Mail, ein Plakat, ein USB-Stick) zu einem bestimmten Zweck an eine bestimmte Zielgruppe übertragen. Kurz: Werbemittel sind die objektivierte Form einer Werbebotschaft.

Werbemittel versus Werbeträger

Oft werden diese beiden Begriffe synonym verwendet. Strenggenommen meinen sie aber verschiedene Dinge: Während sich der Begriff Werbemittel eher auf die Übertragungsform der Werbebotschaft bezieht, steht der Träger für das konkrete Objekt dahinter, also zum Beispiel ein Radio.

Wie gestaltet man Werbemittel?

Tun Sie es am besten im eigenen Look and Feel. Die Mutter all Ihrer Werbemittel ist Ihr Unternehmensdesign (also Ihr Logo bzw. Hausschriften und Hausfarben). An diesem Standard sollten Sie Ihre gesamte Werbung ausrichten, um wiedererkennbar zu bleiben und um Ihre Markenwahrnehmung ständig zu verbessern. 

Abgesehen von dieser Richtlinie können Sie der Kreativität natürlich freien Lauf lassen. Beachten Sie aber immer die Möglichkeiten und Grenzen des Werbeträgers, für den Sie sich entschieden haben (Abmaße, Größe, Material etc.). 

Grundsätzlich sollten Sie sich bei der Gestaltung von Werbemitteln von einer Agentur unterstützen lassen.

Werbemittel: Arten

Allgemein unterteilen wir Werbemittel in Offline-Werbemittel und elektronische bzw. digitale Werbemittel.

Die wichtigsten Arten von Offline-Werbemitteln sind:

  • Flyer, Broschüren, Prospekte
  • Großflächen / Plakate
  • Banner, Roll ups etc.
  • Inserate und redaktionelle Beiträge
  • Giveaways (Schlüsselbänder, Feuerzeuge u. Ä.)

Die wichtigsten Arten von elektronischen bzw. digitalen Werbemitteln sind:

  • Online-Anzeigen
  • Mailings / Newsletter
  • TV- und Radiospots
  • Werbevideos
  • Digitale Großflächen

In diesem Artikel liegt der Schwerpunkt auf Offline-Werbemitteln. Mehr zu Onlinewerbung lesen Sie in einem unserer nächsten Profitipps.

Offline-Werbemittel: Beispiele und Praxistipps

Flyer-Werbung, Broschürendruck, Prospekterstellung ...

Gedruckte Werbemittel werden in der Regel am Point of Sale oder an Orten ausgelegt, an denen sich die Zielgruppe häufig aufhält. Sie sind auf Langfristigkeit ausgelegt und sollen meist Image bilden, die Marke stärken oder Produkte / Leistungen erklären.

Der Vorzug von Printwerbung: In einem Werbeflyer oder in einer Broschüre können Sie auf ein paar Seiten sehr viel über sich und Ihre Angebote aussagen und zeigen. Gleichzeitig setzen Sie Ihre Brand hochwertig in Szene. Aktuell geht der Trend zu weniger Text und hin zu mehr ausdrucksstarken Bild- und Farbwelten.

Mein Umsetzungstipp: Verbinden sie Offline- und Onlinebereich. Führen Sie den Leser zum Beispiel über gedruckte QR-Codes auf eine bestimmte Produktseite in Ihrem Onlineshop, zu Ihrer App oder zu einem Erklärvideo auf Ihrem YouTube-Kanal. Wenn Sie die QR-Codes tracken, können Sie den Erfolg Ihrer Printwerbung außerdem exakt messen.

Messe-Werbemittel

Messen
Messen
Messestand der Eckold GmbH und Co. Kg auf der Euroblech, Hannover; Konzept und Design: Studio1®
Messen
Messen
Messen
Messen
Messen
Messen



3D-Effekte, Individualkonstruktionen, hinterleuchtete Großflächen, Videoscreens oder Hologramme – sie alle machen ordentlich Wind auf der Messe und begeistern das Publikum. Wichtig bei der Auswahl von Messe-Werbemitteln ist es, dass Sie Ihren Stand nicht nur attraktiv gestalten, sondern auch das gewisse Extra mitliefern, um Ihre Besucher zu überraschen ...

Mein Umsetzungstipp: Denken Sie bei der Messe- und Eventplanung zuerst digital! Überlegen Sie, welche Botschaften sich durch Ton, Animation oder Bewegtbild darstellen lassen und binden Sie diese digitalen Elemente zentral und unübersehbar in Ihren Messestand ein. Ganz nebenbei ersparen Sie Ihren Vertrieblern durch ein gut platziertes Erklärvideo ein wenig Arbeit 😉 und geben ihnen die Möglichkeit, ohne lange Vorrede direkt beim Kunden zu pitchen.

Messen
Messen
Messestand der MCI Miritz Citrus GmbH & Co. KG aus Kirchgandern in Paris; Konzept und Design: Studio1®
Messen
Messen
Messestand der MCI Miritz Citrus GmbH & Co. KG aus Kirchgandern in Paris; Konzept und Design: Studio1®
Messen
Messen
Messestand der MCI Miritz Citrus GmbH & Co. KG aus Kirchgandern in Paris; Konzept und Design: Studio1®

 

 

Anzeigen, redaktionelle Beiträge, Zeitschriften-Werbung

Klassische Anzeigen / Inserate sind ein fester Bestandteil im Marketingmix vieler Unternehmen. Sie eignen sich unter anderem zur Bewerbung von Events oder für Stellenausschreibungen.

Je nach Inhalt kann es sich aber auch lohnen, auf redaktionelle Beiträge (also Artikel mit werblichen Botschaften) zu setzen. Der Vorteil: Redaktionelle Beiträge bieten dem Leser durch hilfreichen oder beratenden Content einen Nutzen und schaffen so eher Kaufanreize als eine rein werblich gestaltete Anzeige. Diese Sonderwerbeform ist natürlich nur dann erlaubt, wenn der Artikel als werblich gekennzeichnet wird.

Wenn Sie Zeitschriften-Werbung planen, schauen Sie sich vorher unbedingt die Mediadaten der infrage kommenden Magazine an (gibt’s meist als Download auf der Website). Die Daten geben Aufschluss über Zielgruppen, Preise und Auflagenhöhe. So können Sie besser einordnen, ob das jeweilige Magazin überhaupt von Ihrer Zielgruppe gelesen wird.

Mein Umsetzungstipp: Finden Sie „Werbenischen“ und nutzen Sie Kooperationsmöglichkeiten. Wenn Sie zum Beispiel eine Anzeige in einer branchenrelevanten Zeitschrift platzieren möchten, fragen Sie auch nach, welche anderen Möglichkeiten es gibt. Vielleicht können Sie alternativ zur Anzeige ein Expertenstatement für den nächsten Artikel abgeben (natürlich mit Link zu Ihrer Website) oder dem Magazin Ihre eigenen Studienergebnisse zum Thema X anbieten? Mit dieser eher unterschwelligen Form der Werbung schaffen Sie Vertrauen, strahlen Professionalität aus und bieten Lesern echte Mehrwerte.

Giveaways (Werbegeschenke)

Vergessen Sie mal den langweiligen Kugelschreiber. Das Werbemittel „Giveaway 2.0“ ist elektronisch! Heute wirft man solche kleinen Werbegeschenke auch nicht mehr mit vollen Händen heraus, sondern setzt immer öfter auf Exklusivität und Qualität. Wie wäre es zum Beispiel mit einer in Ihrem Corporate Design gebrandeten Powerbank, einem Ladekabel, einem USB-Stick oder einem Bluetooth-Lautsprecher? 

Unter den nicht-elektronischen Varianten gibt es natürlich auch jede Menge dem Zeitgeist entsprechende Lösungen, zum Beispiel den recyclebaren Coffee-to-go-Becher oder die schicke Smartphonehülle.

Mein Umsetzungstipp: Verschenken Sie nur Giveaways, die auch wirklich zu Ihren Leistungen oder zu Ihrer Unternehmensbotschaft passen. Der Bäcker ist mit dem recyclebaren Coffee-to-go-Becher sicherlich besser beraten als eine Praxis für Physiotherapie.

Außenwerbung

Von City-Light-Poster bis Buswerbung – Außenwerbung erreicht vor allem eines: viele Menschen. Sie eignet sich für alle Unternehmen, die Ihre Markenbekanntheit und Markenwahrnehmung steigern möchten.

Infos und Tipps zur Umsetzung von Außenwerbung lesen Sie in diesem Profitipp:

Schlusstipp: Mit Zielgruppenanalyse besser werben

Wenn Sie die Werbemittel für Ihre nächste Kampagne auswählen, vergessen Sie nicht, zuerst ein Konzept bzw. eine Strategie auszuarbeiten. Kernelement dieser Planungsphase ist die Zielgruppenanalyse. Heute ist das einfacher, als je zuvor, denn mit Ihrem Facebook- oder Google-Konto können Sie nicht nur anhand realer Nutzerverhalten herausfinden, wer Ihre Zielgruppe überhaupt ist, sondern auch steuern, wer es werden soll. 

Die Daten, die Sie aus Ihren Online-Analysetools ziehen, helfen Ihnen sowohl bei der Online- als auch bei der Offline-Werbung weiter. Denn sie verraten viel darüber, wie Ihre Zielgruppe tickt, was sie mag, was sie kauft, klickt und likt. Betten Sie Ihre gefundenen Daten in eine klassische Zielgruppenanalyse (mit Personas und Milieuverortung) ein. Wie Sie die erstellen (lassen), lesen Sie hier

Profi der Woche: Georg Halbhuber, Supervisor Content & Event bei Studio1® Kommunikation GmbH

Offline- oder Onlinewerbung? Beides!

Unser kostenloses Whitepaper gibt Tipps für Ihren perfekten Marketingmix.

jetzt kostenloses Whitepaper anfordern