Logo
Kontakt

E-Mail: info(at)studio1.de
Telefon: 03606 67960
Fax: 03606 6796 20

Kontakt­                   ­Newsletter

Support

Supportanfrage stellen im: 

IT Service Desk

Studio1® auf dem Shopware Community Day

06Jun2018

Moin Community! So locker grüßen die Screens auf dem Shopware Community Day in Duisburg ihre Gäste. Darunter auch uns. Wir waren wir vor Ort und haben uns von vielen tollen, neuen Ideen aus der Entwicklergemeinde unseres Partners überraschen lassen. 

Künstliche Intelligenz, eine Spielwiese für Programmierer beziehungsweise affine Shopbetreiber und – klar – eine neue Version (5.5), die in wenigen Wochen zum Download bereitstehen soll … Das und mehr wurde uns auf dem diesjährigen Shopware Community Day in Duisburg fangfrisch serviert. Wir – das sind Markus (Teamleitung CMS, E-Commerce) und Yannick (IT-Allrounder und Projektassistent).

Auf dem Community Day, der unter dem Motto „Beyond Horizon“ stand, haben wir tatsächlich unseren Horizont erweitert, denn neben der Weiterentwicklung von künstlicher Intelligenz und Automatisierungsprozessen widmet sich Shopware zunehmend dem Thema Internationalisierung. Zum Beispiel wurde weiter am Handling unterschiedlicher Steuersätze getüftelt, was in mehrsprachigen Shops bisher immer wieder zu Problemen geführt hat. (Für unseren Kunden BINDER aus Tuttlingen beispielsweise mussten wir noch selbst eine individuelle Mehrwertsteuerberechnung für die USA entwickeln und programmieren – vielleicht gehört so etwas ja bald der Vergangenheit an und wir können auf fertige Tools zurückgreifen? 

Und auch im Übersetzungsmanagement tut sich was. Kategorien, Shopseiten und Formulare können mit Shopware 5.5 endlich ohne das Duplizieren der Elemente übersetzt werden.

Was gibt’s noch Neues? Ach ja, alles geht jetzt noch schneller. Die Updates der Frameworks Jquery und Symfony 3.4 haben wohl zu deutlichen Geschwindigkeitsgewinnen in der Performance geführt. Und last but definately not least: Ab der Version 5.5 sind alle Erweiterungen von Shopware grundsätzlich quelloffen. Das bedeutet: Die Verschlüsselung mit Ioncube ist ab sofort passé und die teilweise langen Updatezyklen von Ioncube damit ebenfalls.

Was uns besonders aus Entwicklersicht freut: In der bald erscheinenden Umgebung „Playground“, einer Art programmiertechnischen Spielwiese, kann zum Beispiel unser Fabian (= fleißiger  Shopwareprogrammierer) bald genau wie unter Livebedingungen neue Technologien und Anwendungsszenarien testen. Das macht Lust, in Sachen Usability weiträumig zu denken und völlig neue programmiertechnische Wege auszuprobieren – ganz im Sinne unseres Unternehmensmottos BeDigital.

Neben technischen Neuheiten haben wir natürlich auch Kontakte knüpfen können und auf der After-Show-Party interessante Menschen und beeindruckende Charaktere getroffen. Bekannte Speaker waren:

  • Dr. Frederik G. Pferdt, Chief Innovation Evangelist bei Google – sprach über Innovation
  • Ben Hammersley, Autor, Futurist, Berater – schaute auf die Zukunft der Digitalisierung 
  • Trendforscher Peter Wippermann – liefert Einblicke in die gegenwärtige Lebensweise der Gesellschaft

Hintergrund: Shopware ist eines der am meisten eingesetzten Shopsysteme und steht als Open Source Software und kommerzielle Edition zur Verfügung. Das Unternehmensprinzip „Mensch im Mittelpunkt“ funktioniert nicht nur in Deutschland mehr als gut. Die sympathischen Gründer sagen über sich selbst: „Shopware steht für westfälische Bodenständigkeit und das Bekenntnis zum Standort Deutschland. „German-engineered“ ist unser Markenzeichen und einer der Gründe für die internationale Beliebtheit unserer Software.“ (Quelle: https://de.shopware.com/unternehmen/forschung/